Fotos

Auf Sasse-Lichtblicke gibt es einige Fotos vom Triathlon.
Wer eines (9,99 EUR) oder mehrere (15 EUR) haben möchte, kann sich direkt mit Eberhardt (info@edelstahlschmiede.com) in Verbindung setzen.

Urkundendruck

Hier die Dateien für den Urkundendruck.

Eigene Urkunde raussuchen und beim Drucken auf die Einstellung „nur diese Seite drucken“ achten.

18. PSD-Bank-Triathlon am PHOENIX See

Es war der heißteste Triathlon, den Dortmund bisher erlebt hat. Beim 18. PSD-Bank-Triathlon am PHOENIX-See in Dortmund Hörde hätten die rund 800 Athleten und über 100 Helfer gerne eine Kühlweste getragen, um bei Temperaturen von fast 40 Grad nicht zu überhitzen.

Vor allem auf der Laufstrecke am südlichen Seeufer herrschten extreme Temperaturen. Dank zusätzlicher Wasserstellen konnten die Athleten auf der knapp 2,5km langen Laufrunde gleich an drei Stellen mit Wasser versorgen und den Körper abkühlen. „Die Hitze war für die Läufer brutal!“

Auch zur Auftaktdisziplin, dem Schwimmen mussten die Athleten schnell reagieren. Üblicherweise schwimmen die Triathleten im Freiwasser mit einem Kälteschutzanzug, der den positiven Nebeneffekt hat, zusätzlichen Auftrieb zu erzeugen. Anders am vergangenen Sonntag. Bereits am frühen Morgen zeigte das Thermometer über 26 Grad Wassertemperatur an. „Es fühlte sich wärmer als das Wasser in den Hallenbädern an“, kommentierten dann auch einige der Athleten das Schwimmen im PHOENIX-See. Anschließend ging es dann zur zweiten Disziplin auf die Radstrecke vom See zum PHOENIX-West Gelände und über die Elias-Trasse wieder zurück.

Die Dortmunder Athleten präsentierten sich dabei in beeindruckender Form. Über die Olympische Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Rad und 10km Laufen) siegte der für die Tri-Geckos Dortmund startende Marius Lindemann, vor dem ehemaligen Gecko und SG-Dortmund-Schwimmer Daniel Knoepke (jetzt TV Buschhütten) und Arne Müller von den Viermärkern Dortmund. Der ehemalige Triathlon-Profi Andreas Niedrig (Tri-Geckos Dortmund) staunte dabei nicht schlecht: „Klasse, dass so viele junge Athleten nachrücken – angesichts der top Leistungen der jungen Athleten bin ich mit Platz 5 sehr zufrieden“. Bei den Frauen siegten mit Vanessa Rösler und Petra Weihl (SG-Dortmund) ebenfalls zwei Dortmunderinnen. Hanna Oelkers durfte sich in ihrer noch jungen Triathlonkarriere über Platz 3 freuen.

Im Rahmen der Olympischen Distanz wurde gleichzeitig die Dortmunder Stadtmeisterschaft ausgetragen. Marius Lindemann und Vanessa Rösler nahmen dabei die Pokale der Dortmunder Meister im Jahre 2019 in Empfang. Bei den Frauen folgen auf Platz 2 Petra Weihl und auf Platz 3 Regina Tank. Arne Müller und Max Zbonca konnten bei den Herren Platz 2 und 3 feiern.

Auf der Sprint-Distanz siegten Andrea Schmitz und Christian Dinraths (Tri-Geckos Dortmund). Franka Herbst von der Viermärkern Dortmund erreichte als Juniorin einen sicheren zweiten Platz.

Beeindruckend war das Teilnehmerfeld der Staffeln. Mit über 130 Staffeln vermeldeten die Tri-Geckos als Veranstalter des Ausdauerevents einen absoluten Teilnehmerrekord. Am schnellsten absolvierten dabei Markus Reinhard (SG-Dortmund), Christian Passenheim (Rad) und Kerstin Haarmann den Staffel-Sprint auf dem ehemaligen Stahlwerks-Gelände.

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund und Schirmherr des Triathlons, Ullrich Sierau, war bei der zweiten Austragung am PHOENIX See begeistert. „Der See ist ein Musterbeispiel für den exzellenten Strukturwandel in der Region. Früher wurde hier Stahl gekocht, heute sind bereits mehrere Tausend neue Jobs rund um den See entstanden. Triathlon verbindet Menschen und steht als relativ neue Sportart ebenfalls für den Wandel. Das zeigt, der im jährlich wechselnden Veranstaltungsort von Fredenbaumpark und PHOENIX See stattfindende Triathlon und Dortmund, das passt zusammen.“

Außer den „üblichen“ kleineren Blessuren durch Radstürze und einem kleineren Zwischenfall mit einem Fahrzeug in der Sperrzone durften mit den Athleten rund 5.000 Besucher des Triathlons ein gelungenes Sportfest in Hörde feiern. „Wir sind froh, dass alle Athleten gesund von der Laufstrecke ins Ziel gekommen sind. Vielen Dank an die vielen Helfer, die DLRG und Stadt Dortmund für die phantastische Unterstützung!“, fasste Martin Gähner, 1. Vorsitzender der Tri-Geckos ein für die Geckos sehr langes und intensives Wochenende zusammen.

Hunderte von Fotos gibt es auf den Internetseiten der Ruhrnachrichten und Laufendessen.

Ergebnisse

Die Ergebnisse vom 18. PSD Bank-Triathlon Dortmund findet ihr bei mika:timing unterErgebnisse Dortmund.

Follow us!

Am Sonntag geht es endlich los! – Folgt uns auf Instagram oder Facebook, um die neuesten Posts rund um den Aufbau und Start des 18. PSD Bank-Triathlons Dortmund zu verfolgen!

Radstrecke wird fertig

Wer in den letzten Tagen mal auf unserer Radstrecke gefahren ist wird sich – wie wir auch – gefragt haben, ob das was wird mit Triathlon. Zahlreiche Baustellen ließen daran zweifeln. Aber einige „Löcher“ sind bereits wieder geschlossen und für den Rest ist der Fertigstellungstermin auf Freitag gesetzt. Also: Alles wird wie geplant laufen.
Dass wir alles geben soll eine kleine Impression von heute Nachmittag zeigen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim PSD Bank-Triathlon!

Anmeldung geschlossen

Die Anmeldung für den 18. PSD Bank-Triathlon ist geschlossen.
Meldungen sind nur noch für den Bambini-Duathlon möglich.

Streckenbesichtigung am 23. Juni

Auch in diesem Jahr bieten wir insbesondere den Triathlon-Neulingen wieder eine Streckenbesichtigung an.
Am Sonntag vor dem Triathlon, also am 23.06.2019, werden wir ab 10 Uhr die einzelnen Strecken besichtigen und entsprechende Erläuterungen zum Ablauf des Triathlons geben. Dazu gehören auch Tipps zur Ausrüstung und wie man sich in der Wechselzone aufstellt.
Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Hafenbecken des Phoenix-Sees.

So wird das diesjährige Finisher-Tuch aussehen

Was muss bezahlt werden?

Ich möchte noch mal darauf hinweisen, dass folgende Gelder zu überweisen sind:

1. Startgeld
2. Chip-Gebühr, wenn kein eigener Chip vorhanden ist (30 EUR, darin sind 25 EUR Pfand enthalten. Gilt NICHT bei Bambini-Duathlon – 6 – 9 Jahre)
3. Tageslizenz, wenn kein DTU-Startpass vorhanden ist (21 EUR, Gilt NUR bei Olympischer Distanz!)

Beispiele:
Staffel – kein eigener Chip vorhanden = 80 EUR
Olympisch – kein eigener Chip vorhanden und ohne Pass = 91 EUR
Olympisch – eigener Chip vorhanden, ohne Pass = 61 EUR
Sprint – kein eigener Chip vorhanden = 60 EUR
Schüler A/Jugend B – kein eigener Chip vorhanden = 45 EUR

Eine Übernahme in die Starterliste erfolgt erst, wenn alles bezahlt ist! Solltet ihr also nicht dort gelistet sein, obwohl ihr bezahlt habt, bitte einmal selbst prüfen. Wenn ihr nicht versteht, was fehlen könnte, dürft ihr mich natürlich gerne kontaktieren.

Udo Antoniewicz (office@tri-geckos.de)