Triathlon 2021

Liebe Triathlonfreundinnen und -freunde,

lange habt ihr auf eine Nachricht gewartet, wie es mit dem PSD Bank-Triathlon 2021 weitergeht. Wir hatten uns auch als Ziel gesetzt, im März dazu etwas zu sagen, dann ist daraus der April geworden, dann der Mai …

Corona ließ einfach keine halbwegs solide Planung zu, ob überhaupt was möglich sein wird.

Jetzt sind wir soweit, dass wir zumindest etwas Hoffnung haben, zum Ende der Saison – wenn man  davon sprechen kann – einen Triathlon auszurichten.

Wir haben den 19. PSD Bank-Triathlon Dortmund für den 05.09.2021 geplant und angemeldet. Die Genehmigung liegt auch schon vor. Veranstaltungsort wird wie für 2020 geplant der Fredenbaum mit Schwimmen im Kanal sein.

Die Planungen gehen – mit zwei Ausnahmen – von einem „normalen“ Triathlon aus. Die Ausnahmen sind, dass wir nur eine rudimentäre Zeitmessung mit Start- und Zielzeit, aber kein Finisher-Tuch anbieten werden.

Dabei nehmen wir in Kauf, dass wir einige Hundert Euro Orga- und Genehmigunsggebühren möglicherweise „in den Sand setzen“. Zeitmessung und Finisher-Tücher würden das Risiko auf einige Tausender erhöhen. Dieses Risiko können wir schlicht und ergreifend nicht tragen.

Aber so wie ich „meine“ Triathletinnen und Triathleten kenne und schätze könnt ihr damit leben, wenn es nur überhaupt wieder losgeht.

Die Meldeliste beinhaltet alle, die ihr Startgeld im letzten Jahr haben stehen lassen. Sollte es da irgendwelche Differenzen geben, meldet euch kurz.

Für alle anderen wird die Online-Anmeldung wie gewohnt freigeschaltet.

Sofern es im weiteren Verlauf besondere Anforderungen wie z. B. „Hygienekonzepte“ oder ähnliches geben wird, werden wir euch informieren. Sollten die Auflagen dazu führen, dass vom „normalen“ Triathlon nicht mehr viel übrigbleibt, würden wir leider doch wieder absagen müssen.

Aber bleiben wir optimistisch! Ich freue mich jedenfalls, euch am 05.09.2021 in Dortmund begrüßen zu dürfen.

Udo Antoniewicz

Absage Triathlon 2020

Liebe Triathletinnen und Triathleten,

wir hatten angekündigt, spätestens Anfang Juni eine Entscheidung darüber zu treffen, ob der diesjährige PSD Bank-Triathlon stattfindet oder nicht. Aufgrund des relativ späten Termins Ende August hatten wir die Hoffnung, dass die Einschränkungen durch Covid-19 nicht zu drastisch wären und wir mit Euch beim PSD Bank-Triathlon 2020 einen weiteren Schritt zurück in die Normalität hätten gehen können. Zwar stirbt bekanntlich die Hoffnung zuletzt, aber in diesem Fall ist sie tatsächlich gestorben.

Trotz der einsetzenden Lockerungen würde der PSD Bank-Triathlon 2020 nur mit gravierenden Auflagen stattfinden können. Dazu gehören unter anderem Abstandsregelungen in der Wechselzone, die das Teilnehmerfeld mindestens halbieren würde, kein Massenschwimmstart, Mindestabstände beim Laufen, keine Zuschauer, keine Siegerehrungen, keine Verpflegungsstände für die Athleten, kein gemütliches Zusammensein nach dem Wettkampf, unzählige Ordnungskräfte zur Einhaltung der Corona Schutzverordnung usw.

Damit wäre der Charakter und Charme des PSD Bank-Triathlons verloren. Während ein „Geisterspiel“ im Profifußball (aus finanziellen Gründen) erforderlich zu sein scheint, sehen wir in einen „Geistertriathlon“ sportlich und gesellschaftlich keinen Sinn.

Deshalb findet in diesem Jahr der PSD Bank-Triathlon Dortmund nicht statt.

Haltet euch fit! Wir freuen uns, Euch hoffentlich in 2021 beim 19. PSD Bank-Triathlon in Dortmund begrüßen zu können.

Aktuell planen wir, Euch zu einem virtuellen Triathlon einzuladen. Die genauen Details dazu werden hier eingestellt. Alle gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden per Mail informiert.

Wie angekündigt werden wir die Startgelder an euch zurück überweisen.Ich werde ab Anfang Juni damit beginnen.

Ihr könnt jedoch mit einem Rückzahlungsverzicht auch damit Euren Startplatz für nächstes Jahr sichern. Dann würde die erforderlich werdende Startgelderhöhung für euch nicht gelten. Außerdem habt Ihr natürlich ein gebührenfreies Rücktrittsrecht bis zum Meldeschluss 2021, also eine Woche vor dem Termin.
Wenn Ihr dieses Angebot annehmen möchtet, schreibt mir eine kurze Antwort. Ansonsten braucht ihr nichts zu machen, ich werde zurück überweisen.
Gruß
Udo Antoniewicz

Triathlon in Corona-Zeiten

Corona betrifft alle – und damit natürlich auch die Triathletinnen und Triathleten.

Veranstalter, Vereine, Verbände – alle machen sich Gedanken, wie es in diesem Jahr weitergehen kann. Und keiner hat bislang eine Antwort, außer man sagt ab. Auch wir haben uns mit der Frage zur Absage auseinandergesetzt, sind aber noch zu keinem abschließenden Ergebnis gekommen.

Da wir in diesem Jahr erst Ende August „dran“ sind, wollen wir die nächsten Wochen noch abwarten und die Entwicklung beobachten. Wir haben uns Anfang Juni als Deadline gesetzt. Sollte sich bis dahin abzeichnen, dass die Durchführung einer Triathlonveranstaltung nicht zu verantworten ist, sagen wir ab.

Die Anmeldung bleibt bis dahin trotzdem geöffnet. Sollten wir uns für eine Absage entscheiden müssen, werden wir die Startgelder komplett zurücküberweisen.

Auch wenn es aktuell schwer fällt an „normale Zeiten“ zu denken treibt uns die Liebe zum Triathlon zu optimistischem Hoffen. Warten wir es ab.

Euch wünschen wir, dass ihr gesund bleibt und im Rahmen des Erlaubten euer Training weiterführen könnt.

Mit freundlichen Grüßen

Udo Antoniewicz und Martin Gähner

Änderung bei Zeitmessung

Aufgrund einer Terminkollision wird in diesem Jahr die Zeitmessung nicht über mika:timing – und damit ohne Champion-Chip – erfolgen.

Stattdessen erfolgt die Zeitmessung durch unsere Nachbarn Time&Voice aus Hagen. Die Messung wird mit einem zugewiesenen Chip erfolgen. Deshalb ist die Angabe der Nummer eines möglicherweise bei euch vorhandenen Champion-Chips nicht mehr erforderlich.

Die Kosten liegen bei 5 EUR, die ab jetzt im Startgeld berücksichtigt werden.

Für alle Meldungen, die bis heute eingegangen sind, gilt:

– wenn ein eigener Champion-Chip vorhanden ist, werden keine Nachforderungen erhoben, die 5 EUR sind quasi ein Frühbucherrabatt

– wer einen Leihchip beantragt hat, hat die 5 EUR Gebühr bereits entrichtet, 25 EUR Pfand werden zeitnah zurück überwiesen.

19. PSD Bank-Triathlon 2020

Hallo, liebe Freunde des PSD Bank-Triathlons Dortmund.
Wir wissen, dass viele schon auf die Informationen zur Auflage 2020 warten, insbesondere auf den Termin.
Die Absprachen zur Terminfindung gestalteten sich in diesem Jahr recht schwierig und sind auch noch nicht gänzlich abgeschlossen. Wir hoffen, in der nächsten Woche alles zusammen zu haben und die Anmeldung öffnen zu können.
Da wir in diesem Jahr wieder im Fredenbaum und am Dortmund-Ems-Kanal sein werden haben letztlich die in den vergangenen Jahren nahezu dramatischen Probleme mit dem Eichenprozessionsspinner den Ausschlag gegeben, um den Termin in den August zu verschieben. Unsere Planungen haben wir deshalb auf den 30. August 2020 ausgerichtet.

Fotos

Auf Sasse-Lichtblicke gibt es einige Fotos vom Triathlon.
Wer eines (9,99 EUR) oder mehrere (15 EUR) haben möchte, kann sich direkt mit Eberhardt (info@edelstahlschmiede.com) in Verbindung setzen.

Urkundendruck

Hier die Dateien für den Urkundendruck.

Eigene Urkunde raussuchen und beim Drucken auf die Einstellung „nur diese Seite drucken“ achten.

Ergebnisse

Die Ergebnisse vom 18. PSD Bank-Triathlon Dortmund findet ihr bei mika:timing unterErgebnisse Dortmund.

Radstrecke wird fertig

Wer in den letzten Tagen mal auf unserer Radstrecke gefahren ist wird sich – wie wir auch – gefragt haben, ob das was wird mit Triathlon. Zahlreiche Baustellen ließen daran zweifeln. Aber einige „Löcher“ sind bereits wieder geschlossen und für den Rest ist der Fertigstellungstermin auf Freitag gesetzt. Also: Alles wird wie geplant laufen.
Dass wir alles geben soll eine kleine Impression von heute Nachmittag zeigen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim PSD Bank-Triathlon!

Anmeldung geschlossen

Die Anmeldung für den 18. PSD Bank-Triathlon ist geschlossen.
Meldungen sind nur noch für den Bambini-Duathlon möglich.