PSD-Bank Triathlon Dortmund Video

Enten

Dank der freundlichen Unterstützung der Ruhrnachrichten Dortmund haben wir gestern noch einige Fotos erhalten, die wir in den nächsten 1 – 2 Wochen noch einen kurzen Video-Rückblick zum 14. PSD-Bank Triathlon Dortmund einbauen werden.

Vielleicht seit ihr ja auch dabei? Es lohnt sich also die Seite weiter zu beobachten!

Presse-Nachlese aus den Dortmunder Ruhrnachrichten

DSC00398

Die Dortmunder Ruhrnachrichten und Rundschau haben heute nochmal eine schöne Nachlese zum 14. PSD Bank Triathlon mit einen super Foto geschrieben – klickt HIER, um den Artikel zu lesen.

Hatten wir Glück mit dem Wetter …

Regen

so sah es am heutigen Morgen im Fredenbaumpark aus.

An dieser Stelle nochmal ein großes Extra-Dankeschön an unseren Orga-Leiter Udo Antoniewicz, der bei dem Wetter heute bei strömenden Regen nochmal einige Tonnen Material bewegt hat!

20150622_112851

 

der Morgen danach – erste Presseschau

150622_PSD-Bank-Triathlon Brücke

Hier eine erste Presseschau am Morgen danach aus den Ruhrnachrichten Online und der heutigen Print-Ausgabe der Rundschau.

 

Das Ziel ist bereitet

image

Wir danken Euch!

DSC01163

Wir danken allen Teilnehmern, Partnern und Helfern des 14. PSD-Bank Triathlons Dortmund für einen tollen Tag!

Eure monatelangen Anstrengungen und Qualen beim Training mit unzähligen Hallenbadkacheln, Landstraßen und Laufwegen und unsere intensive Arbeit der vergangenen Tage und Wochen haben mit dem heutigen Triathlon Fest einen tollen Höhepunkt erlebt, an den wir uns hoffentlich alle lange zurück erinnern möchten!

Wir freuen uns schon jetzt auf 2016 mit allen von Euch!

DSC01155DSC01140

 

3, 2, 1 – Start zum PSD-Bank Triathlon Wochenende mit EMMA

IMG-20150619-WA0006

Die Nervosität und Vorfreude im Orga-Team auf ein intensives PSD-Bank Triathlon Wochenende steigt.Heute wurden schon die Einkäufe erledigt und auch im Fredenbaumpark ist schon ein Teil des Equipment angeliefert!

Wie wird das Wetter? Die meisten Wetterprogramme sagen für den Vormittag trockenes Wetter voraus. Vielleicht soll es am Nachmittag beginnen zu regnen. Wenn die Vorhersage damit ab 17 Uhr meint, dann ist alles perfekt!

Die ersten Vorboten seht ihr auf jeden Fall schon heute im Fredenbaumpark. Morgen startet dann der Aufbau.

Zur Orientierung hier nochmal ein kleiner Zeitplan für kommenden Sonntag:

Ab 09.30 Uhr erfolgen die ersten Starts der Jugendlichen am Kanal

Ab 10:00 Uhr wird Biene EMMA die Jugend anfeuern und zum Maskottchenlauf gegen Peter Moneta und Gecko Tristan im Bereich der Festwiese im Fredenbaumpark antreten.

Um 10:45 Uhr starten die Staffeln und um 11:15 Uhr die Athleten über die Sprint-Distanz im Kanal

Um 12.15 Uhr gehen die letzten Athleten über die Olympische Distanz in den Kanal

Ab 12.30 Uhr findet im Bereich der Festwiese der Bambini-Duathlon für die bis 6 bis 9 jährigen statt

Wie immer können für den Bambini-Duathlon noch bis 11.30 Uhr Kinder nachgemeldet werden – ein Fahrrad und Helm reichen zur Teilnahme schon aus!

 

Volles Haus beim Gecko-Heimspiel!

Toller Bericht aus den heutigen Ruhrnachrichten:

150618_Ruhrnachrichten_PSD-Bank-Tri

achtung Baustelle auf der Anfahrt A45

Die Anfahrt über die A 45 ist aus Richtung Süden an der AS Dortmund-Hafen wegen einer Großbaustelle nicht möglich!

Alternativen (immer A 45 aus Richtung Süden kommend)
1.) A 45 weiterfahren bis Kreuz Castrop-Rauxel Ost und im Kreuz nach Süden (erst A 42 Richtung Duisburg, dann direkt A 45 Richtung Frankfurt) zurückfahren: aus Richtung Norden ist eine Abfahrt an der AS Hafen möglich – ist etwas weiter, aber wahrscheinlich die einfachere Variante für Ortsunkundige.
2.) Am Kreuz Dortmund-West auf die A 40 Richtung Dortmund, nächste Abfahrt DO-Dorstfeld ab, rechts abbiegen, wieder rechts abbiegen in Wittener Straße, nach ca. 1.5 km rechts abbiegen in Kortental (Schild „Autobahn/Mengede/Huckarde“), nach ca. 1 km links abbiegen Richtung Zentrum, nächste Ausfahrt Hafen abbiegen, weiter wie in der Anfahrtbeschreibung auf der Homepage.

Dortmunder Meisterschaft im Ausdauersport

Die Kooperation zwischen der LG Olympia Dortmund und den Tri-Geckos nimmt weiter Formen an. Gemeinsam wollen die Vereine in Dortmund wieder Lust auf mehr Ausdauersport machen – für die Breitensportler genauso wie für die Dortmunder Spitzenathleten.

„Dortmund ist ein Top-Standort. Wir haben mit der Körnig-Halle, dem Stadion Rote Erde oder auch der Niere gute Trainingsmöglichkeiten. Um Breitensportler für den Sport zu begeistern und Spitzensportler nach Dortmund locken zu können, müssen wir aber auch große Wettkämpfe ausrichten und dürfen uns nicht hinter Städten wie Düsseldorf oder Hamburg verstecken.“, betont Martin Gähner, Vorsitzender der Tri-Geckos, die Ziele der Kooperation.

Als ersten Schritt wird es beim diesjährigen PSD-Bank Triathlon und Citylauf eine Gemeinschaftswertung um den „Dortmunder Stadtmeister im Ausdauersport“ geben.Die 6 Sieger (3 * Frauen, 3 * Männer) werden dank der Unterstützung des Pullman-Hotels Dortmund im Rahmen eines festlichen Abendessens von der LGO und den Geckos zur Siegerehrung ins Pullman-Hotel Dortmund eingeladen. Der Termin hierfür wird noch separat bekannt gegeben.

Alle Teilnehmer beider Wettkämpfe nehmen automatisch teil. Unabhängig von der Distanz werden die auf beiden Wettkämpfen erreichten Plätze addiert. Der Athlet / die Athletin mit der niedrigsten Platzziffer ist Dortmunder Stadtmeister im Ausdauersport.

Auch wenn beide Vereine aktuell keine Nachwuchssorgen plagen, so sehen sowohl die LGO als auch Geckos die wachsende Monokultur im Dortmunder Sport zu Gunsten des Fußballs mit Sorge. „Wenn Eltern überlegen, welchen Sport könnte mein Kind machen, dann sollen sie sich daran erinnern, dass es zum Beispiel auch Leichtathletik gibt und die LGO hier sicherlich die erste Adresse in Dortmund ist. Dafür müssen wir mit dem Sport dahin, wo die Menschen sind.“, fordert Pierre Ayadi, Leichtathletik Bundestrainer und sportlicher Leiter der LGO Dortmund.

Denn wie sagte einst der Fußball-Europameister von 1980, Hans-Peter Briegel: „Im Fußball reduziert sich alles auf Sieg, Niederlage oder Unentschieden. In der Leichtathletik dagegen kann man Ergebnisse greifen, da gibt es Messungen und Rekorde.“ Gleiches gilt natürlich auch für den Triathlon. Bei beiden Sportarten können Kinder durch persönliche Rekorde immer wieder Erfolgserlebnisse sammeln.

Beispiel für die Wertung:

Max Müller – Platz 5 beim Triathlon Sprint Distanz, Platz 23 beim Citylauf 10 KM = Platzziffer 28
Frank Schmidt – Platz 8 beim Triathlon Sprint Distanz, Platz 10 beim Citylauf 5 KM = Platzziffer 18
Heiko Meyer – Platz 6 beim Triathlon Olympische Distanz, Platz 15 beim Citylauf 10KM = Platzziffer 21

Stadtmeisterschaft
Platz 1: Frank Schmidt
Platz 2: Heiko Meyer
Platz 3: Max Müller

Bei gleicher Punktzahl gewinnt der Athlet, mit der längsten, absolvierten Distanz. Wären Frank Schmidt und Heiko Meyer punktgleich wäre also Heiko Meyer der Gewinner.